Reinigung ist ein MUSS

Egal welche Pflegeprodukte Sie benutzen, der erste Schritt der Pflege ist die Reinigung. Dazu gehören Reinigungsmilch und Gesichtswasser und auch regelmäßig ein Peeling zu benutzen. Die abgestorbenen Hautschüppchen und kleine Hautunreinheiten zu entfernen ist ein MUSS.

Weintrauben Vitis ViniferaIhre Haut wird dadurch viel zarter und aufnahmefähiger für die Wirkstoffe der nachfolgenden Pflegeprodukte. Nach Beseitigung der abgestorbenen Hautzellen können die nachfolgenden jüngeren Zellen leichter an die Hautoberfläche gelangen. Die Haut erhält einen besseren Zusammenhalt, die Poren werden verfeinert. Gleichzeitig wird die Wasserbindung der Haut erhöht, Verhornungen – Keratosen – der Haut werden vermindert und die Oberflächenstruktur der Haut wird verbessert.

Ausschließlich Reinigungsmittel mit einem niedrigen pH-Wert um 5,5 ist zu empflehlen, dieses unterstützt den Säureschutzmantel der Haut.

Stichworte: ,

 

Warum ist Gesichtswasser so wichtig?

Der physiologische pH-Wert der gesunden Haut liegt üblicherweise zwischen 5,4 und 5,6.

“pH” – das ist die Abkürzung für den lateinischen Begriff “pondus Hydrogenii” oder  “potentia hydrogenii” und heißt übersetzt “Wasserstoffionenkonzentration”.
Der Säureschutzmantel wird durch das Waschen mit “pH-neutralen” Reinigungsprodukten, deren pH-Wert 7 von dem der Haut mit 5,5 deutlich abweicht und damit gestört.

Das oberste Gebot heißt darum: alles zu tun, um den Säureschutzmantel nicht anzugreifen.

Die Erhaltung des hauteigenen Säureschutzmantels mit dem pH-Wert 5,5  sorgt dewegen für gesunde und schöne Haut.

Gesichtswasser hilft die Wiederaufbauphase des Säureschutzmantels zu beschleunigen, die nach einer Reinigung normalerweise 20 bis 30 Minuten benötigt.
Gesichtswasser hat in der Regel eine 2-in-1 Wirkung, denn es sorgt für porentiefe Reinigung und belebt gleichzeitig die Haut. Ein gutes, pflegendes Gesichtswasser ist vom pH-Wert (4 – 5,5) sauer eingestellt um nach einer Hautreiniging den hauteigenen pH-Wert wieder herzustellen.

Ausserdem kann Gesichtswasser die Haut von den letzten Make-up-Resten befreien und erfrischen. Gesichtswasser zieht die Poren zusammen und machen die Haut widerstandsfähig. Es können auch entzündungshemmende, beruhigende Wirkstoffe wie Bisabolol oder Azulen aus der Kamille beigefügt sein.

Das Gesichtswasser sollte keinen Alkohol enthalten. Besonders bei sensibler Haut und trockener Haut sollten die Produkte mit pflegenden Wirkstoffen wie Panthenol, Aloe Vera, Algenextrakt, Hyaluronsäure und nadere Feuchtigkeitsfaktoren enthalten.

Stichworte: ,

 

Warum bekommen wir Falten im Alter? und was tun dagegen?

Warum bekommen wir Falten im Alter? und was tun dagegen?

Die Dermis (Lederhaut) ist die Hautschicht, die verantwortlich für Elastizität und Spannkraft ist. Sie bildet die Stützstruktur der Haut. In ihr befinden sich Kollagen, Elastin und biologische Substanzen, deren Hauptfunktion darin besteht, Feuchtigkeit in der Haut zu speichern.

Mit zunehmendem Alter nimmt die Menge an Kollagen ab. Die elastischen Elastinfasern werden schlaffer und neigen zu ungleichmäßiger Verteilung, wodurch sich feine Linien und Falten bilden.
Zunehmendes Alter ist jedoch nicht die einzige Ursache für Falten. Äußere Einflüsse wie Rauchen, Sonnenbäder, Solarium, Umweltschadstoffe und Stress schädigen die Hautstruktur altersunabhängig.

Wissenschaftler sind sich einig, dass Sauerstoff Anionen der wichtigste Baustein zur Beeinflussung des Zellstoffwechsels und der Zellaktivität der Haut sind. Sowohl die Elastizität als auch das Glänzen der Haut hängen stark vom Kollagen- und Wassergehalt in der Haut ab.

Deswegen ist die reife Haut besonders pflegebedürftig.

Gepflegte Falten sind immerhin viel schöner als ungepflegte!! Man kann viel erreichen durch die richtige Pflege und die natürliche Kosmetikbehandlung.

Stichworte: ,

 

Natürlicher Faltenauffüller

Hochkonzentrierte Hyaluronsäure…ist der natürlichste Faltenauffüller

Die Hyaluronsäure besitzt die Fähigkeit, relativ zu ihrer Masse sehr große Mengen an Wasser zu binden (bis zu sechs Liter Wasser pro Gramm).

Mit zunehmenden Jahren verliert die Haut ihre Elastizität. Anteile des Bindegewebes, hauptsächlich Hyaluronsäure, nehmen immer mehr ab: die Falten entstehen!!

Bei der Verwendung von Hyaluron Serum kann die Falten aufgepolstert werden. Hyaluron Serum ist der innovative Faltenauffüller mit hochkonzentrierten Wirkstoffkomplex.
Das Serum versorgt die Haut intensiv mit Feuchtigkeit und füllt optisch feine Linien und Fältchen auf. Das Hautbild wirkt praller und glatter.

Stichworte: ,

 

Was tun gegen Pickel in der Pubertät?

Viele Jugendliche leiden während der Pubertät unter Pickeln, Mitessern und unreiner Haut. Auch rund 40 Prozent der Frauen über 20 klagen noch über unreine Haut.

Typisch sind schwarze Pünktchen (offene Mitesser) oder weißliche Knoten von der Größe eines Stecknadelkopfes (geschlossene Mitesser). Wenn sich die Mitesser dann noch entzünden, bilden sich die gefürchteten roten Aknepusteln.

Wer unsachgemäß an ihnen herumdrückt, verteilt den Eiter im umliegenden Hautgewebe. So entstehen Narben, die im Gegensatz zu den Pickeln nie wieder vergehen.

Sind die Pickel also ein tapfer zu ertragendes Schicksal? Keineswegs. Die große Mehrzahl der Aknen läßt sich erfolgreich behandeln. Allerdings brauchen Sie Geduld und Selbstdisziplin.

In der Pubertät kommt es häufig zu einem Überschuß männlicher Hormone. Auch bei Mädchen. Ihr Anteil an Androgenen beträgt im Schnitt zwar nur ein Zehntel der bei Männern üblichen Menge. Das reicht aber, um die Arbeit der Talgdrüsen zu beschleunigen. Deshalb klagen viele Jugendliche über fettige Haut. Kann der Talg nicht schnell genug abfließen, verkleben die Hautzellen an der Oberfläche und unter ihnen bilden sich Mitesser. Sie werden zum Nährboden für Bakterienkulturen. Entzündungen sind die Folge.

Was hilft ?

Gerade die jungen Damen sollten darauf achten, niemals mit Make-Up ins Bett zu gehen. Denn Make Up verschließt die Poren, so daß sich Keime gut vermehren können, außerdem kann der natürliche Talg nicht abfließen.

Tägliche Reinigung der betroffenen Hautpartien ist ein MUSS. Die Haut morgens und abends mit einem milden Reiningungsmilch oder Gel waschen. Ein Alkoholfreien Gesichtswasser benutzen, das die Haut nicht reizt und den Säureschutzmantel nicht zerstört sondern wiederherstellt (mit Anti-Komedon-Effekt – Komedon ist der Fachbegriff für die offenen Mitesser).

Nicht an Mitessern herumkratzen, da ist Entzündungs- und Narbengefahr. Das Ausdrücken sollte man einer Kosmetikerin überlassen. Die entstehende Krusten und Hautverletzungen nicht abkratzen, sondern unberührt ausheilen lassen. Jugendliche profitieren oft von Peelings, die abgestorbene Hautzellen abtragen und dadurch den Talgabfluß erleichtern.

Letzter Ausweg: Mit Kosmetik optisch überdecken.
Lassen Sie sich aber bitte von einer Fachkraft wie der Kosmetikerin beraten. Die meisten handelsüblichen Make-Ups enthalten verkleben die Hautoberfläche, was die Akne verschlimmert. Ausserdem sind die meistens Make-Up mit Erdöl oder Paraffinöl drin.

Stichworte: ,